x

Pelikan 100

Neben den Veränderungen bzw. Varianten, welche in der Timeline dargestellt sind, finden sich auch Exemplare bei denen sich die Veränderungen gemischt wieder finden. Darüber hinaus gibt es noch eine Reihe weiterer Variationen, z.B.:

  • Clip am Ende in Rauten- statt Tropfenform (wird unter Sammlern als "Produktion Danzig" bezeichnet)
  • Nur ein Kappenring statt der üblichen zwei Ringe (wird unter Sammlern als "Produktion Danzig" bezeichnet)
  • Mit Goldring, ohne Clip (ab 1930 für die bessere Aufbewahrung in der Damenhandtasche Golddoubléring statt Clip)
  • Verkürzter Kappenkopf (1935-1938 für das Tragen in einer geschlossenen Hemdtasche, hierbei ist die Kappe länger als üblich, damit die selbe Gesamtlänger der Kappe erreicht wird, die Länge des Clip ist unverändert.)
  • Clip verchromt (insbesondere bei den Kriegsmodellen finden sich silberfarbene Clips)
  • 18 Karat Goldfeder (für den französischen Markt mussten Federn aus 18 karätigem Gold bestehen, um sie als Goldfedern bezeichnen zu dürfen) 

Modell Produktions­zeit­raum Feder
100 1929-1944

14 ct Goldfeder / PD / CN / 18 ct Goldfeder für den Export

Gewicht Gesamt­länge Länge des Schafts Länge der Kappe Durch­messer Tinten­menge
13,9 g 117 mm 95 mm 61 mm 12 mm 1,5 ml


Ur-Pelikan

Ur-Pelikan Jade Serienproduktion Farbe Details
Produktion: 1929Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: grünKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet

In den Pelikan "Blättern" datiert mit Oktober 1929 wird der Pelikan-Füllhalter im Detail vorgestellt.

Ur-Pelikan Schwarz Serienproduktion Farbe
Produktion: 1930Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: schwarzKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet

100

100 Jade Serienproduktion Farbe Details
Produktion: 1930-1931Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: jadegrünKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet

Die erste Überarbeitung des Ur-Pelikans mit jadegrüner Binde. Teilweise noch mit Herzlochfeder.

100 Schwarz Serienproduktion Farbe
Produktion: 1931-1944Feder: 14 ct / PD / CN Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Preisliste 60
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: schwarzKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet
100 Olivgrün Serienproduktion Farbe Details
Produktion: 1930-1931Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: olivgrünKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet

Die erste Überarbeitung des Ur-Pelikans hatte statt der jadegrünen Binde eine Olivgrüne mit Streifenmuster. 

100 Rot-Marmoriert Exportmodell Farbe
Produktion: 1931-1938Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Logo ab 1938 (zwei Küken) Exportmodell
Schaftfarbe: rot marmoriertKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet
100 Perlmutt Exportmodell Farbe
Produktion: 1935Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Exportmodell
Schaftfarbe: perlmuttKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet
100 Blau-Marmoriert Exportmodell Farbe Details
Produktion: 1931-1938Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Logo ab 1938 (zwei Küken) Exportmodell
Schaftfarbe: blauKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet

Auch für den portugisischen Markt mit der Gravur Emegê bekannt.

100 Honiggelb Serienproduktion Farbe
Produktion: 1931-1934Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: gelb marmoriertKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet
100 Braun-Marmoriert Serienproduktion Farbe
Produktion: 1935-1937Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: braun marmoriertKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet
100 Grau-Marmoriert Serienproduktion Farbe
Produktion: 1931-1939Feder: 14 ct / PD / CN Katalog: FranzösischLink öffnet PDF-DokumentPelikan Tarif 67 or.
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: grau marmoriertKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet
100 Grün-Marmoriert Serienproduktion Farbe Details
Produktion: 1931-1944Feder: 14 ct / PD / CN Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Preisliste 60
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: grün marmoriertKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet

Die häufigste Farbe im Deutschen Markt.

[+] Variante: 100 Schnittmodell
[+] Variante: 100 Ring ohne Clip
[+] Variante: 100 Danzig
[+] Variante: 100 Kriegsversion

Pelikan 101

Eigentlich hat der Ur-Pelikan den Namen Pelikan 100 erst 1930/31 erhalten. Die Modelle mit schwarzer Kappe erhielten den Namen Pelikan 100. Füllhalter mit Weißgolddoublé den Namen 110, mit Gelbgold 111 und mit 14 Karat Goldbinde und Goldkappe Pelikan 112.

Modelle mit farbigen Kappen erhielten später den Namen Pelikan 101. 

Modell Produktions­zeit­raum Feder
101 1935-1939

14 ct Goldfeder / 18 ct Goldfeder für den Export / CN

Gewicht Gesamt­länge Länge des Schafts Länge der Kappe Durch­messer Tinten­menge
13,9 g 117 mm 95 mm 61 mm 12 mm 1,5 ml


101

101 Jade Serienproduktion Farbe Details
Produktion: 1935-1938 + ca. 1943Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: jadegrünKappenfarbe: jadegrünBeschläge: vergoldet

Es gibt mehrere Belegexemplare, die eine Herstellung der roten und grünen 101 Füllhalter mit glattem Füllgriff, grünem Tintensichtfenster, teilweise mit CN-Feder (diese belegen vermutlich einen Verkauf in Deutschland) und einer Kunststoffdichtung zeigen. Damit lassen sich die Füllhalter auf eine Herstellungszeit um ca. 1943 datieren.

101 Korall Serienproduktion Farbe Details
Produktion: 1935-9/1937 + ca. 1943Feder: 14 ct / CN
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: rotKappenfarbe: rotBeschläge: vergoldet

Es gibt mehrere Belegexemplare, die eine Herstellung der roten und grünen 101 Füllhalter mit glattem Füllgriff, grünem Tintensichtfenster, teilweise mit CN-Feder (diese belegen vermutlich einen Verkauf in Deutschland) und einer Kunststoffdichtung zeigen. Damit lassen sich die Füllhalter auf eine Herstellungszeit um ca. 1943 datieren.

101 Lapis Serienproduktion Farbe
Produktion: 1935-1937Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: blauKappenfarbe: blauBeschläge: vergoldet
101 Eidechse Serienproduktion Farbe
Produktion: 1935-1937Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: EidechsenmusterKappenfarbe: EidechsenmusterBeschläge: vergoldet
101 Schildpatt Serienproduktion Farbe
Produktion: 1935-1938Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: schildpattbraunKappenfarbe: schildpattbraunBeschläge: vergoldet
101 Schildpatt-Braun Serienproduktion Farbe
Produktion: 1935Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: schildpattbraunKappenfarbe: braunBeschläge: vergoldet

Pelikan 110

Der Pelikan 110 hat die Kappe und den Schaft aus Weißgolddoublé mit einer schöne Guilloche. 

Modell Produktions­zeit­raum Feder
110 1931-1938

14 ct Goldfeder / 18 ct Goldfeder für den Export

Gewicht Gesamt­länge Länge des Schafts Länge der Kappe Durch­messer Tinten­menge
117 mm 95 mm 61 mm 12 mm 1,5 ml


110

110 Weißgolddoublé Diamant Serienproduktion Farbe Details
Produktion: 1931-1938Feder: 14 ct Gold Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Preisliste 60
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: weißgoldKappenfarbe: weißgoldBeschläge: silberfarben

Es gibt das Modell 110 mit unterschiedlichen Streifenguilloche. Hier Diamantguilloche.

110 Weißgolddoublé Korn Serienproduktion Farbe Details
Produktion: 1931-1938Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: weißgoldKappenfarbe: weißgoldBeschläge: vergoldet

Es gibt das Modell 110 mit unterschiedlichen Streifenguilloche. Hier Kornguilloche.

110 Weißgolddoublé Welle Serienproduktion Farbe Details
Produktion: 1931-1938Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: weißgoldKappenfarbe: weißgoldBeschläge: vergoldet

Es gibt das Modell 110 mit unterschiedlichen Streifenguilloche. Hier Wellenguilloche.

Pelikan 111

Der Pelikan 111 hat eine schwarze Kappe, aber einen Schaft auf 14-karätigem Gelbgold. Die Kappenringe sind ebenfalls aus 14-karätigem Gold.

Modell Produktions­zeit­raum Feder
111 1930-1938

14 ct Goldfeder

Gewicht Gesamt­länge Länge des Schafts Länge der Kappe Durch­messer Tinten­menge
117 mm 95 mm 61 mm 12 mm 1,5 ml


111

111 Gold Serienproduktion Farbe
Produktion: 1930-1938Feder: 14 ct Gold Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Preisliste 60
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: goldKappenfarbe: schwarzBeschläge: 585 Gold

Pelikan 111T Toledo

Pelikan Toledo mit Pelikan Motiven auf einer vergoldeten Stahlbinde. Auch der Clip ist mit einem Pelikanmotiv verziert und die Ringe an der Kappe sind gerendelt. 

Modell Produktions­zeit­raum Feder
111T Toledo 1931-1937

14 ct Goldfeder

Gewicht Gesamt­länge Länge des Schafts Länge der Kappe Durch­messer Tinten­menge
117 mm 95 mm 61 mm 12 mm 1,5 ml


111T

111T Toledo Serienproduktion Farbe
Produktion: 1931-1938Feder: 14 ct Gold Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Preisliste 60
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: goldKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet

Pelikan 112

Beim Modell Pelikan 112 sind die Kappe und der Schaft aus 14-karätigem Gelbgold.

Modell Produktions­zeit­raum Feder
112 1931-1938

14 ct Goldfeder

Gewicht Gesamt­länge Länge des Schafts Länge der Kappe Durch­messer Tinten­menge
20,0 g 117 mm 95 mm 61 mm 12 mm 1,5 ml


112

112 Gold Diamant Serienproduktion Farbe Details
Produktion: 1931-1938Feder: 14 ct Gold Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Preisliste 60
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: goldKappenfarbe: goldBeschläge: 585 Gold

Es gibt das Modell 112 mit unterschiedlichen Streifenguilloche, hier mit Diamand Guilloche.

112 Gold Korn Serienproduktion Farbe Details
Produktion: 1931-1938Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: goldKappenfarbe: goldBeschläge: 585 Gold

Es gibt das Modell 112 mit unterschiedlichen Streifenguilloche, hier mit Kornguilloche.

112 Gold Welle Serienproduktion Farbe Details
Produktion: 1931-1938Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: goldKappenfarbe: goldBeschläge: 585 Gold

Es gibt das Modell 112 mit unterschiedlichen Streifenguilloche, hier mit Wellenguilloche.

Pelikan 100 Overlay

Bei dem hier gezeigten Füllerhaltermodell handelt es sich um einen regulären Pelikan 100, welcher mit einem Metallüberzug veredelt wurde. Es handelt sich nicht um Einzelanfertigungen, diese Modell findet sich hin-und-wieder in online Marktpätzen oder in Foren.

Diese Füllhalter werden oft als Männer-Pelikan bezeichnet, weil sie lange für Arbeiten des Juweliers Männer aus Stuttgart gehalten wurden, was jedoch einem hartnäckigen Irrtum entspricht. Anhand der Punze ist eindeutig belegt, wer die Veredelung ausgeführt hat, es war die Firma Georg Lauer aus Pforzheim.

Als Basis wurde später auch das Modell 100N verwendet.

Modell Produktions­zeit­raum Feder
100 Overlay

14 ct Goldfeder

Gewicht Gesamt­länge Länge des Schafts Länge der Kappe Durch­messer Tinten­menge
30 g¹ 1,5 ml
¹ Goldüberzug


100 Overlay Gold Juwelierarbeit Farbe
 Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Juwelierarbeit
Schaftfarbe: goldKappenfarbe: goldBeschläge: 585 Gold
100 Overlay Silber Juwelierarbeit Farbe
 Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1924 (vier Küken) Ohne Logo Juwelierarbeit
Schaftfarbe: silberKappenfarbe: silberBeschläge: silberfarben