x

Pelikan 120

Der Pelikan 120 ist der Schulfüller von Pelikan in den 1950/60er Jahren. Der Pelikan 120 hat eine vergoldete Stahlfeder, die es in diversen Federbreiten gab. Am Schaft war eine fortlaufende Nummer eingeprägt (z.B. J99340), daher war der Füller eindeutig identifizierbar. Es finden sich jedoch auch Exemplare ohne eine solche Nummer.

In einer Werbeaktion 1958 konnte jeder Schüler die fortlaufende Fabrikationsnummer seines Schulfüllers an Pelikan mitteilen und erhielt darauf hin eine blau-goldene Anstecknadel.

Modell Produktions­zeit­raum Feder
120 1955-1965

Stahlfeder, vergoldet

Gewicht Gesamt­länge Länge des Schafts Länge der Kappe Durch­messer Tinten­menge
14,0 g 125 mm 95 mm 60 mm 12 mm 1,5 ml


120

120 Grün-Schwarz Serienproduktion Farbe
Produktion: 1955-1965Feder: Stahlfeder, vergoldet Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Hauptpreisliste 90 / 1955 DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Hauptpreisliste 110 / 1963
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: grünKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet
120 Demonstrator Prototyp Farbe Details
 Feder: 14 ct (?)
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Prototyp
Schaftfarbe: transparentKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet

Die Kappeninschrift deutet auf das Modell 120 hin, wobei die Feder als 14 Karat Goldfeder auf einen Pelikan 140 hindeutet. Da der Hinweis Prüfstelle auf der Kappe graviert wurde, gehe ich von einem Modell 120 aus. 

Pelikan 120 Deskpen

Vermutlich wurde der 120 Deskpen bei Pelikan in Mailand hergestellt/überarbeitet. Deskpens wurden häufig von Firmen den Mitarbeitern zur Verfügung gestellt, Vorteil gegenüber einem herkömmlichen Füllhalter war, dass dieser nicht einfach, d.h. aus Versehen mitgenommen werden konnte.

Der 120 Deskpen ist eigentlich ein normaler 120er, mit zwei Änderungen:

  1. statt des runden Kappenkopfes ist ein Messingende mit Gewinde zur Aufnahme der Halterungsmechanik verbaut worden. 
  2. Der Füllgriff wurde durch eine Verlängerung ersetzt.

    In Gegensatz zu anderen Deskpens hat er aber das Gewinde, mit dem Schaft und Kappe zusammen geschraubt werden können.

Modell Produktions­zeit­raum Feder
120 Deskpen

Stahlfeder, vergoldet

Gewicht Gesamt­länge Länge des Schafts Länge der Kappe Durch­messer Tinten­menge
17,7 g 189 mm 158 mm 60,1 mm 12 mm 1,5 ml


120 Deskpen

120 Deskpen Grün-Schwarz Kleinserie Farbe
 Feder: Stahlfeder, vergoldet
Logo: Ohne Logo Kleinserie
Schaftfarbe: grünKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet

Pelikan 120 (Merz & Krell)

Pelikan 120 - Merz & Krell. Pelikan hatte die Produktion des 120 bereits im Jahr 1965 gestoppt, als 1973 eine Neuauflage erschien. Diese wurde von der Firma Merz & Krell hergestellt und unterscheidet sich in einigen Details vom Vorbild. Der Füllknopf schließt mit dem Schaft ohne Kante ab und der Übergang vom Griffstück zum Schaft hat ebenfalls keine Kante. Der Kappenring ist abgeschrägt.

Merz & Krell stellte das Modell 120 auch in schwarz her, was es von Pelikan so nicht gab.

Auch das Gewinde der Kappe unterscheidet sich, sodass die Kappe eines alten 120 nicht auf den Schaft des M & K passt.

Modell Produktions­zeit­raum Feder
120 Merz & Krell 1973-1977

Stahlfeder

Gewicht Gesamt­länge Länge des Schafts Länge der Kappe Durch­messer Tinten­menge
14 g 131 mm 100 mm 63 mm 12 mm 0,65 ml


120 (Merz & Krell)

120 (Merz & Krell) M&K Grün-Schwarz Serienproduktion Farbe
Produktion: 1973-1977Feder: Stahlfeder
Logo: Ohne Logo Serienproduktion
Schaftfarbe: grünKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet
120 (Merz & Krell) M&K Schwarz Serienproduktion Farbe
Produktion: 1973-1977Feder: Stahlfeder
Logo: Ohne Logo Serienproduktion
Schaftfarbe: schwarzKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet
120 (Merz & Krell) M&K Grün-Schwarz-Gestreift Prototyp Farbe Details
Produktion: 1973Feder: Stahlfeder
Logo: Ohne Logo Prototyp
Schaftfarbe: grünKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet

Das hier dargestellte Modell ist sehr selten zu finden und nach Recherchen unbekannt. Es wird vermutet, dass es sich um einen Protoypen handelt.

Hinweis - Special Edition M120N

Eine Retro-Edition des 120 wurde mit der Special Edition M120N im Jahre 2016 vorgestellt.

Bitte vergleichen Sie die Füllhalter.

zur Seite Pelikan M120N - Special Edition