x

Pelikan - Der fortschrittliche Tintenleiter

Eine Neuentwicklung von Füllfederhaltern wurde durch das Patent von Theodor Kovács ermöglicht, das Pelikan als den 'Pelikan-thermic-Regler' übernahm. Dieser Thermic-Regler mit dem Tintenleiter ist in das Griffstück eingebaut und erlaubt, auf eine einfache und schnelle Art den Wechsel der Feder.
Die Füllhalter wurden im Laufe der Jahre überarbeitet. Sie sind insbesondere an ihrer Federform zu unterscheiden.

  1. Pelikan P1 - ab September 1958, der Füllhalter P1 hat eine schmale, verdeckte Feder
  2. Pelikan M/MK Modelle mit halbverdeckter Federform - ab Februar 1965: neue Füllhaltermodelle mit Steckkappen und halbverdeckten Federn
  3. Pelikan M/MK Modelle im überarbeiteten Design - ab 1969: die Modelle werden überarbeitet, die Federn sind noch weiter sichtbar, mit abgewinkelter Kante
    (siehe auch Einsteck-Federn für Kolben- und Patronenfüller ab 1958)

Pelikan P1

Im September 1958 stellte Pelikan erste neue Füllfederhalter vor, die in der Konstruktion und im Design vollständig neu entwickelt waren. Rein äußerlich hatten sie eine schlankere Form als die bisherigen Füllfederhalter. Die Kolbenmechanik war technisch gesehen unverändert geblieben. Entscheidend war aber die neue Form des Tintenleiters. Dieser auch wieder von Theodor Kovacs entwickelte 'Pelikan-thermic-Regler' hatte ein deutlich höheres Aufnahmevolumen für überschüssige Tinte. Luftdruck- und Temperaturschwankungen waren nun kein Problem mehr. Außerdem erlaubte diese Neuentwicklung nun auch den Einbau innenliegender Federn.

Der P1 hat noch Schraubkappen, alle folgenden neuentwickelten Kolbenfüllhalter hatten nur noch Steckkappen, dies änderte sich erst in den 1980er Jahren wieder.

Die ersten Modell (September 1958 bis März 1959) haben einen Schnappring auf dem Schaft, die späteren Modell bis 1963 haben den Schnappring unsichtbar in der Kappe. 

Von 1958-1962 war die Kappengravur  einzeilig. Im letzten Produktionszeitraum (1962-1963) war die Kappengravur zweizeilig.

Das Bild unten zeigt Unterschiede der Schaftseite zur Aufnahme der Federn und des Tintenleiteraggregates. Griffstücke mit abgeflachten Kanten sind 1959 und 1960 verwendet worden. Hier kann bisher keine weitere zeitliche Zuordnung festgestellt werden.

Ein Federwechsel bzw. das Herausschrauben des Tintenleiters war nur mit einem Spezialwerkzeug möglich, es ist auf den Fotos unten zu sehen.

 

Modell Produktions­zeit­raum Feder
P1S (Silvexa)
P1RG (Rolled Gold)
9/1958-1963

14 ct Goldfeder

Gewicht Gesamt­länge Länge des Schafts Länge der Kappe Durch­messer Tinten­menge
14,6 g 132 mm 123 mm 61 mm 11 mm 1,5 ml


P1 Rolled Gold

P1 Rolled Gold Diamantschwarz Serienproduktion Farbe
Produktion: 1958-1963Feder: 14 ct Gold Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPreisliste 100 DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Hauptpreisliste 110 / 1963
Logo: Ohne Logo Serienproduktion
Schaftfarbe: schwarzKappenfarbe: goldBeschläge: silberfarben
P1 Rolled Gold Achatgrau Serienproduktion Farbe
Produktion: 1958-1962Feder: 14 ct Gold Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPreisliste 100
Logo: Ohne Logo Serienproduktion
Schaftfarbe: grauKappenfarbe: goldBeschläge: silberfarben
P1 Rollled Gold Smaragdgrün Serienproduktion Farbe
Produktion: 1958-1962Feder: 14 ct Gold Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPreisliste 100
Logo: Ohne Logo Serienproduktion
Schaftfarbe: dunkelgrünKappenfarbe: goldBeschläge: silberfarben
P1 Rolled Gold Rubinrot Serienproduktion Farbe
Produktion: 1958-1962Feder: 14 ct Gold Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPreisliste 100
Logo: Ohne Logo Serienproduktion
Schaftfarbe: bordeauxrotKappenfarbe: goldBeschläge: silberfarben

P1 Silvexa

P1 Silvexa Diamantschwarz Serienproduktion Farbe
Produktion: 1958-1963Feder: 14 ct Gold Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPreisliste 100 DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Hauptpreisliste 110 / 1963
Logo: Ohne Logo Serienproduktion
Schaftfarbe: schwarzKappenfarbe: silvexaBeschläge: silberfarben
P1 Silvexa Achatgrau Serienproduktion Farbe
Produktion: 1958-1962Feder: 14 ct Gold Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPreisliste 100
Logo: Ohne Logo Serienproduktion
Schaftfarbe: grauKappenfarbe: silvexaBeschläge: silberfarben
[+] Variante: P1 Silvexa mit Schanppring Achatgrau
P1 Silvexa Smaragdgrün Serienproduktion Farbe
Produktion: 1958-1962Feder: 14 ct Gold Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPreisliste 100
Logo: Ohne Logo Serienproduktion
Schaftfarbe: dunkelgrünKappenfarbe: silvexaBeschläge: silberfarben
P1 Silvexa Rubinrot Serienproduktion Farbe
Produktion: 1958-1962Feder: 14 ct Gold Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPreisliste 100
Logo: Ohne Logo Serienproduktion
Schaftfarbe: bordeauxrotKappenfarbe: silvexaBeschläge: silberfarben
P1 Silvexa Demonstrator Kleinserie Farbe
Produktion: 1958-1963Feder: 14 ct Gold
Logo: Ohne Logo Kleinserie
Schaftfarbe: klar transparentKappenfarbe: silvexaBeschläge: silberfarben

Pelikan M/MK Modelle mit halbverdeckter Federform

Alle Füller mit der neuen halbverdeckten Federform haben nun keine Schraubkappe mehr, sondern verfügen über eine Steckkappe. Sie verfügen alle über ein umlaufendes Sichtfenster, dass den Füllstand der Tinte wiedergibt. Als weiteres Merkmal verfügen alle Füllfederhalter über einen breiten Metallring am Übergang vom Griffstück zum Tintensichtfenster.
Bei der Modellbezeichnung die Regel: die Modellnummer beginnt mit Mxx oder MKxx. Das M steht dabei für Füller mit Mechanik (also Kolbenfüller). Die Modelle Mxx verfügen über eine Metallkappe, entweder aus Neusilber (Silvexa) oder vergoldetes Neusilber (Gold-Doublé). Die Modellnummern MKxx bezeichnen die preiswerteren Modelle mit Kunststoff-Kappe (K = Kunststoff).  
In zwei Ausnahmefällen weichen diese Regeln ab: das Modell MK10 schwarz/grün wird auch als baugleichen Modell mit der Bezeichnung 120 schwarz/grün geführt. Das Modell MK30 schwarz ist auch als baugleiches Modell unter dem Namen M25 schwarz bekannt.

M10 und MK10 haben einen stilisiertem Schnabelclip. 

Modell Produktions­zeit­raum Feder
M10, MK10, 120, M20, MK20, M25, M30, MK30, M60, M100 1968-1970

Stahl, vergoldet

Gewicht Gesamt­länge Länge des Schafts Länge der Kappe Durch­messer Tinten­menge
MK10: 12,4 g 133 mm 115 mm 62 mm 11 mm 1,1 ml


M10 Schwarz Exportmodell Farbe
Produktion: 1967-?Feder: Stahl, vergoldet
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Exportmodell
Schaftfarbe: schwarzKappenfarbe: silvexaBeschläge: silberfarben
MK10 Schwarz Serienproduktion Farbe
Produktion: 3/1967-8/1970Feder: Stahl, vergoldet Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Katalog 180E
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: schwarzKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet
[+] Variante: MK10 Taylorix
MK10 / 120 Grün-Schwarz Exportmodell Farbe Details
Produktion: 3/1967-1969Feder: Stahl, vergoldet
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Exportmodell
Schaftfarbe: grünKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet

Ende der 1960er Jahre auch mit der Bezeichnung Pelikan 120 angeboten.

M20 Silvexa Blau Serienproduktion Farbe
Produktion: 3/1965-1969Feder: 14 ct Gold Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan für die Schule
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: blauKappenfarbe: silvexaBeschläge: silberfarben
M20 Silvexa Schwarz Serienproduktion Farbe
Produktion: 2/1965-8/1970Feder: 14 ct Gold Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan für die Schule
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: schwarzKappenfarbe: silvexaBeschläge: silberfarben
MK20 Schwarz Exportmodell Farbe
Produktion: 5/1966-7/1969Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Exportmodell
Schaftfarbe: schwarzKappenfarbe: schwarzBeschläge: silberfarben
MK20 Klar transparent Kleinserie Farbe
Produktion: um 1966Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Kleinserie
Schaftfarbe: klar transparentKappenfarbe: klar transparentBeschläge: silberfarben
MK21 Schwarz Serienproduktion Farbe Details
Produktion: unbekanntFeder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: schwarzKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet

Der Unterschied zum M25/MK30 ist der schmale Kappenring.

MK30 / M25 Schwarz Serienproduktion Farbe
Produktion: 1966-1968Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: schwarzKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet
M30 Blau Rolled Gold Serienproduktion Farbe
Produktion: 2/1965-11/1969Feder: 14 ct Gold Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan für die Schule
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: blauKappenfarbe: goldBeschläge: vergoldet
M30 Schwarz Rolled Gold Serienproduktion Farbe
Produktion: 2/1965-7/1970Feder: 14 ct Gold Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan für die Schule DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Katalog 180E
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: schwarzKappenfarbe: goldBeschläge: silberfarben
MK30 Klar transparent Kleinserie Farbe Details
Produktion: um 1966Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Kleinserie
Schaftfarbe: klar transparentKappenfarbe: klar transparentBeschläge: silberfarben

Kappe und Füller passen in manchen Details nicht zusammen (Schnabelclip und Kappengravur)

MK30 Grün-Marmoriert Prototyp Farbe
Produktion: unbekanntFeder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Prototyp
Schaftfarbe: grün marmoriertKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet
M60 Rolled Gold Serienproduktion Farbe
Produktion: 2/1965-7/1970Feder: 14 ct Gold Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan für die Schule
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: goldKappenfarbe: goldBeschläge: vergoldet
M100 14 ct Gold Guilloch Kleinserie Farbe Details
Produktion: 2/1966-7/1970Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Kleinserie
Schaftfarbe: goldKappenfarbe: goldBeschläge: vergoldet

Gewicht: ca. 26,4 g

Pelikan M/MK Modelle im überarbeiteten Design

Mit dem Redesign und der Neuentwicklung der Federform laufen einige der alten Füllermodelle aus, andere werden durch Nachfolgemodelle ersetzt. Alle Modelle haben neben der neuen Federform nun einen schmalen Ring zwischen Griffstück und Tintensichtfenster.

Modell Produktions­zeit­raum Feder
MK10, M20, MK20, M21, M25, M30, MK30, M60, M100, M480 1969-1983

14 ct Goldfeder

Gewicht Gesamt­länge Länge des Schafts Länge der Kappe Durch­messer Tinten­menge
133 mm 115 mm 62-63 mm 11 mm 1,1 ml


M20 Silvexa Schwarz Serienproduktion Farbe
Produktion: 1969-1971Feder: 14 ct Gold Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Katalog 180E
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: schwarzKappenfarbe: silvexaBeschläge: silberfarben
MK20 Schwarz Serienproduktion Farbe
Produktion: 1969Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: schwarzKappenfarbe: schwarzBeschläge: silberfarben
M21 Silvexa Schwarz Serienproduktion Farbe Details
Produktion: 1/1971-10/1973Feder: 14 ct Gold Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Katalog 1973 - 220 DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Katalog 230
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: schwarzKappenfarbe: neusilberBeschläge: silberfarben

Strichmattierte Kappe aus Neusilber

M30 Schwarz Rolled Gold Serienproduktion Farbe
Produktion: 8/1970-10/1973Feder: 18 ct Gold Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Katalog 1973 - 220 DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Katalog 230
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: schwarzKappenfarbe: goldBeschläge: silberfarben
MK10 Schwarz Serienproduktion Farbe
Produktion: 9/1970-1/1973Feder: Stahl, vergoldet Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Katalog 1973 - 220 DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Katalog 230
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Ohne Logo Serienproduktion
Schaftfarbe: schwarzKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet
MK10 Grün-Schwarz Exportmodell Farbe
Produktion: 9/1970Feder: Stahl, vergoldet
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Ohne Logo Exportmodell
Schaftfarbe: grünKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet
M60 Rolled Gold Serienproduktion Farbe Details
Produktion: 8/1970-6/1979Feder: 14/18 ct Gold Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Katalog 1973 - 220 DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Katalog 230
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: goldKappenfarbe: goldBeschläge: vergoldet

Ab 1971 wurden 18 ct Goldfedern verbaut.

M100 14 ct Gold Guilloch Kleinserie Farbe Details
Produktion: 8/1970-10/1973Feder: 18 ct Gold Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Katalog 1973 - 220 DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Katalog 230
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Kleinserie
Schaftfarbe: goldKappenfarbe: goldBeschläge: vergoldet

Gewicht: ca. 26,4 g

M480 Grün-Schwarz Exportmodell Farbe Details
Produktion: 2/1973–?Feder: Stahl, vergoldet
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Exportmodell
Schaftfarbe: grünKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet

Das Pelikan-Modell M480 löst das Modell MK10 mit geringfügigen Änderungen ab. Der Balken-Clip ist breiter geworden, der Goldring zwischen Griffstück und Tintensichtfenster ist schmal, die Feder und das Federaggregat sind entsprechend der Zeit angepasst. Die grün-schwarze Variante wird nur als Exportmodell angeboten. Ebenso als Exportversion gibt es diese Farbvariante als Deskpen M480S zur Ablösung des Modells M10S.

M480 Schwarz Serienproduktion Farbe Details
Produktion: 2/1973-2/1983Feder: Stahl, vergoldet Katalog: DeutschLink öffnet PDF-DokumentPelikan Katalog S300
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: schwarzKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet

Balkenclip

M486 Schwarz Serienproduktion Farbe Details
 Feder: 14 ct Gold
Logo: Logo ab 1938 (zwei Küken) Serienproduktion
Schaftfarbe: schwarzKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet

Unter gleichem Namen gibt es ein Modell mit Converter für den japanischen Markt.

Pelikan Deskpen M10S, M30S und M480S

In einzelnen Ländern war die Nachfrage nach Deskpens so groß, dass Pelikan auch für den Export die Modelle MK10 und MK30 in der Ausführung als Deskpen mit einem verlängerten, nicht abnehmbaren Drehknopf fertigen lässt.
1973 löst das Pelikan-Modell M480 das Modell MK10 mit geringfügigen Änderungen ab. Der Balken-Clip ist breiter geworden, der Goldring zwischen Griffstück und Tintensichtfenster ist schmal und die Feder und das Federaggregat sind entsprechend der Zeit angepasst. Ebenso gibt es nun als Exportversion die Variante M480S grün als Deskpen zur Ablösung des Modells M10S grün.

Modell Produktions­zeit­raum Feder
M10S, M30S und M480S 1967-1983

Stahl, vergoldet

Gewicht Gesamt­länge Länge des Schafts Länge der Kappe Durch­messer Tinten­menge
10,5 g 172 mm 102 mm 58 mm 11 mm 1,1 ml


M10S

M10S Deskpen Grün-Schwarz Exportmodell Farbe Details
Produktion: 1967Feder: Stahl, vergoldet
Logo: Ohne Logo Exportmodell
Schaftfarbe: grünKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet

Länge des Schafts 170 mm, Länge der Deskhalterung (ohne Mechanik) 60 mm.

M30S

M30S Deskpen Schwarz Exportmodell Farbe
Produktion: 1967Feder: 14 ct Gold
Logo: Ohne Logo Exportmodell
Schaftfarbe: schwarzKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet

M480S

M480S Deskpen Grün Exportmodell Farbe
Produktion: 2/1973Feder: Stahl, vergoldet
Logo: Ohne Logo Exportmodell
Schaftfarbe: grünKappenfarbe: schwarzBeschläge: vergoldet